Guten Morgen

Herzlich willkommen bei OV A11!

Amateurfunk – das Tor zur Welt


Der Empfang von Aussendungen des Amateurfunkdienstes ist in Deutschland jedermann gestattet. Die aktive Teilnahme am Amateurfunkdienst, d.h. der Betrieb eines Senders, ist an eine Zulassung gebunden.

Das Amateurfunkzeugnis erwirbt man durch eine Prüfung bei der nationalen Fernmeldeverwaltung, in Deutschland der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen.

Damit unterscheidet sich der Amateurfunkdienst von diversen Funkanwendungen für Jedermann [CB-Funk], die ohne Prüfung genutzt werden dürfen.

Vy 73 es 55
Peter Adelmann, DG2GPA


Die nächsten Termine

Früh­schoppen

Datum 22. Dezember 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 29. Dezember 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 05. Januar 2020
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Meldungen des DARC

Für Details und zum "Weiterlesen" müssen Sie sich auf der Homepage des DARC e.V. einloggen.

Überraschendes zu Monopol- und Vertikalantennen

| A11 > DARC > RSS

Am 11. und 12. Oktober gab es Antennentechnik pur von Wolfgang Beer, DK2FQ, im Amateurfunkzentrum Baunatal. 19 Teilnehmer folgten dem praxisnahen Vortrag des aktiven Funkamateurs zum Thema Monopol- und Vertikalantennen. Demonstriert wurde zudem die Antennensimulations-Software MMANA, mit der auch mitgebrachte Antennenideen vor Ort selbst bearbeitet werden konnten. Auch auf die Fragen "Tragen Radials aktiv zur Abstrahlung bei? Wie sinnvoll ist das Vergraben von Radials? Was ist besser geeignet zur elektrischen Verlängerung von Antennendrähten: Eine Induktivität oder das Anbringen einer Dachkapazität? Wie groß ist der Signalunterschied mit der gleichen Antenne direkt am Meerwasser bzw. auf einem trockenen Stadtboden?" gab DK2FQ in diesem DARC-Wissensseminar antworten. Das nächste Wissens-Seminar des DARC e.V. findet am 1. und 2. November 2019 im Amateurfunkzentrum statt zum Thema "Smithdiagramm: Netzwerke, Leitungen und Balun mit dem Netzwerkanalysator messen".     Auch für das Jahr 2020 plant der DARC e.V. verschiedene Veranstaltungen und Seminare für seine Mitglieder – und die, die es werden wollen. Unter https://events.darc.de/ kann die Veranstaltung direkt gebucht werden.            

Notfunk-Symposium des DARC e.V. – Unterlagen und Videos stehen bereit

| A11 > DARC > RSS

Am Samstag, den 5. Oktober, fand in der Willy-Brandt-Halle in Mühlheim am Main das erste DARC-Notfunk-Symposium statt. Neben 65 Besuchern vor Ort verfolgten bis zu 55 Teilnehmer per Live Stream, sowohl über das Hamnet als auch über das Internet, die Veranstaltung. Nicht nur Informationen zur Prävention und Erkennung von psychischer Belastung bei Helfern, sondern auch Vorträge über die Technologien und Verwendung von aktuellen Akku-Typen und die Nutzung des Satelliten QO-100 für den Notfunk standen auf dem Programm.   Unter www.darc.de/der-club/referate/notfunk/veranstaltungen/darc-notfunk-symposium-2019/unterlagen stehen ab sofort die Unterlagen zu den Vorträgen und auch Mitschnitte der Vorträge zur Verfügung. Leider kam es ca. 1 Stunde vor Ende der Veranstaltung zu technischen Schwierigkeiten, sodass die beiden letzten Vorträge nicht mehr aufgezeichnet werden konnten. Hier stehen die entsprechenden Vorträge als PDF-Dateien zur Verfügung. Ein ausführlicher Bericht über das Symposium erscheint in einer der nächsten Ausgaben der CQ DL.Darüber berichtet Oliver Schlag, DL7TNY, auf der Webseite des DARC-Notfunkreferats.

ISS-Schulkontakt am 17. Oktober geplant

| A11 > DARC > RSS

Auf den diesjährigen Science Days im Europapark Rust haben 15 Schüler der GHSE Emmendingen die Gelegenheit, per Funk Kontakt zur ISS aufzunehmen. Am Donnerstag, den 17. Oktober, um 9:37 Uhr UTC (11:37 Uhr MESZ) beginnt die von den OVs Emmendingen (A16) und Freiburg (A05) sowie Vertretern des OVs Heilbronn (P05) organisierte Aktion. Gesprächspartner auf der ISS, die unter OR4ISS arbeitet, wird der Astronaut Luca Parmitano, KF5KDP sein. Parallel sind die Breisgauer Funkamateure vom 17. bis 19. Oktober wieder mit einem eigenen Stand auf den Science Days im Europapark Rust vertreten. Sie möchten mit den jungen Besuchern ein Geschicklichkeitsspiel und einen Stimmenverzerrer bauen sowie den Amateurfunk präsentieren. Darüber berichten Markus Wallschlag, DH5WM, und Matthias Bopp, DD1US.