Guten Tag

Herzlich willkommen bei OV A11!

Amateurfunk – das Tor zur Welt


Lbr OM + XYL,

am kommenden Freitag, 27.03. hätten wir eigentlich unseren OV-Abend... Die aktuelle Situation lässt dies jedoch bis auf weiteres nicht mehr zu.

Daher verabreden wir uns am Freitag zu einem Sked (hoffentlich erinnert sich noch jeder an diese Abkürzung... hi!?) ab 20.00 Uhr auf unserer Ortsfrequenz 145.500 MHz. Also sucht eure Handfunke und ladet den Akku rechtzeitig oder macht euren Transceiver flott.

Für Mitglieder, die auf 2m nicht direkt erreichbar sind, können auch auf DB0TN (439.000MHz [-7,6] Phonie-Relais) ausweichen. Bitte auf beiden Frequenzen QRV bleiben. Vielleicht verlegen wir unseren Sked zukünftig auf DB0TN (kommt auf die Erreichbarkeit an).

Ich hoffe dass diese unerfreuliche Situation nicht zu lange anhält und wünsche allen Mitgliedern, deren Familienangehörigen und Freunden: Bleibt gesund!

Vy 73 de Martin Gaß
DJ6GC OVV A11


Der Empfang von Aussendungen des Amateurfunkdienstes ist in Deutschland jedermann gestattet. Die aktive Teilnahme am Amateurfunkdienst, d.h. der Betrieb eines Senders, ist an eine Zulassung gebunden.

Das Amateurfunkzeugnis erwirbt man durch eine Prüfung bei der nationalen Fernmeldeverwaltung, in Deutschland der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen.

Damit unterscheidet sich der Amateurfunkdienst von diversen Funkanwendungen für Jedermann [CB-Funk], die ohne Prüfung genutzt werden dürfen.

Als am 10. September 1950 in Bad Homburg der Deutsche Amateur-Radio-Club e.V. in seiner jetzigen Form, mit Distrikten und Ortsverbänden, gegründet wurde, waren es ca. 3600 Mitglieder, davon ca. 500 registrierte Kurzwellenhörer. Ziel war unter anderem, die durch das Amateurfunkgesetz erhaltene Freiheit gegenüber den Behörden zu wahren. Daraus entwickelte sich der heutige DARC e.V. mit seinen 34 000 Mitgliedern

Vy 73 es 55
Peter Adelmann, DG2GPA

Aktuelle Seiten



Aktuelle Downloads



Die nächsten Termine

FUNK.TAG Kassel 2020

Datum 18. April 2020
Ort Messe Kassel
Damaschkestraße 55
34121 Kassel
Auf Google Maps direkt anzeigen
Infos

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Fall der Corona-Infektionen hat der Veranstalter entschieden, den ursprünglich für den 18. April 2020 geplanten FUNK.TAG in Kassel abzusagen. Der DARC-Vorstand folgt damit der Empfehlung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, der aktuell dazu rät, von Veranstaltungen mit über 1000 Besuchern abzusehen.

AfuBarCamp des DARC e.V.

Datum 09. Mai 2020, 10:00 –
10. Mai 2020, 16:00
Ort DARC-Amateurfunkzentrum
Lindenallee 6
34225 Baunatal
Auf Google Maps direkt anzeigen
Infos

Der Deutsche Amateur-Radio-Club e.V. öffnet für alle Barcamp-Teilnehmer das Amateurfunkzentrum in Baunatal und lädt am Samstag und Sonntag zum Austausch ein.

Die Moderation übernimmt Andreas Krüger, DJ3EI. Die Leitung des Barcamps teilen sich Silvio Kunze, DM9KS, und Stephanie C. Heine, DO7PR

Informationen zum Ablauf, den vergangenen Barcamps und den auf dem Barcamp geltenden Regeln gibt es unter afubarcamp.de.

Anmelden könnt Ihr euch in Kürze online unter events.darc.de/barcamp-2020/

HAM RADIO

Datum 27. Juni 2020
Ort Messe Friedrichshafen
Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Auf Google Maps direkt anzeigen
Infos

Wir fahren dieses Jahr wieder mit dem Zug zur HAM RADIO!

Meldungen des DARC

Für Details und zum "Weiterlesen" müssen Sie sich auf der Homepage des DARC e.V. einloggen.

QSL-Karten als Überträger? Offenbar sehr unwahrscheinlich ……

von | darc.de

QSL-Karten sind aller Wahrscheinlichkeit nach nicht als Trägermedium für Viren geeignet. Entsprechende Anfragen erreichten kürzlich die DARC-Geschäftsstelle. Zwar erhebt dieser Artikel keinen wissenschaftlich-belastbaren Anspruch, aber eine sehr ähnliche Frage wurde kürzlich der Wissenschaftsredaktion von Spiegel-Online gestellt. Hier ging es um die Frage, ob Bargeld als Träger für das aktuelle Corona-Virus infrage käme. In der Online-Meldung verwies man auf eine Pressekonferenz der Bundesbank. Die Bundesbank gab in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt Entwarnung. „Das Virus gelangt per Speicheltröpfchen von Mensch zu Mensch, und um sich beim nächsten Wirt tatsächlich einnisten und vermehren zu können, muss es dort auf die Schleimhäute gelangen, am besten die im Rachen“, wird René Gottschalk vom Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt zitiert. Weiter heißt es in der Meldung auf Spiegel-Online: „Würde man Geldscheine oder Münzen eingehend untersuchen, fände man mit Sicherheit immer wieder mal Spuren des Virus. Aber dass sie von dort den Weg zur nächsten Schleimhaut finden, ist extrem unwahrscheinlich. (…) Abgesehen davon sind die Überlebensbedingungen auf Scheinen für Coronaviren schlecht -- das gelte noch einmal mehr für die Metalloberfläche von Münzen. Auch der Virologe Christian Drosten erklärte kürzlich, dafür würden die Coronaviren viel zu schnell eintrocknen.“ In diesem Zusammenhang sei nochmals auf die Empfehlung verwiesen, sich gründlich die Hände zu waschen. Link zur Meldung: https://www.spiegel.de/wirtschaft/coronavirus-kann-man-sich-an-bargeld-anstecken-a-26959d42-9d18-4841-9615-43fdb53562d2

Weiterlesen …

Gelungener Radiobeitrag über den Amateurfunk - Reinhören!…

von | darc.de

Fast 20 Minuten Sendezeit widmet der WDR am 19. März dem Amateurfunk. Ab etwa 10:10 Uhr beginnt das Feature "Amateurfunk - mehr als ein Hobby" in der Sendung "Neugier genügt" bei WDR5. Die Autorin Elke Winkelhaus hat aus vielen Gesprächen mit engagierten Funkamateuren einen sehr informativen Beitrag geschnitten. Viele Themen werden angesprochen und die Faszination Amateurfunk in all seinen Facetten beleuchtet. Als Gesprächspartner kamen auch die Distriktsvorsitzende von Köln-Aachen, Gisela Dohmen, DL9DJ, mit ihrem Mann Rolf, DL1KJ, Peter A. Krumbeck, DL6MB, Frank Marmor, DD5MA, und Eckart Moltrecht, DJ4UF, zu Wort. Das Audio wird auch auf der Seite der Sendung als Podcast zum Download bereit stehen unter https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/neugier-genuegt/feature-amateurfunk-100.html und in der Nacht auf Freitag ab 4 Uhr wiederholt.

Weiterlesen …

OV-Info Nr. 2 wurde verschickt…

von | darc.de

Die OV-Info mit wichtigen Nachrichten für die Mitglieder wurde an die Vorsitzenden und die Kassierer der über 1000 DARC-Ortsverbände versandt. Die Ausgabe 2/20 informiert über die Absage des 5. FUNK.TAGs und anderer DARC-Veranstaltungen aufgrund der Corona-Krise. Ebenfalls enthalten sind Hinweise zu Verschiebung, Wiedereinberufung und Absage von Vereinsversammlungen und Tipps, wie Ortsverbände mit der aktuellen Situation umgehen können. Des Weiteren informiert die Buchhaltung über die Themen OV-Zuweisungen 2020 und Einreichung von Belegen. Lesen Sie außerdem Teil I unserer Reihe "BEMFV kurz erklärt." Auf Wunsch unserer Mitglieder erscheint die OV-Info ab sofort auch als druckfreundliche Version. Interessierte Mitglieder können die OV-Info im geschützten Bereich im Internet unter: www.darc.de/nachrichten/information-fuer-ortsverbaende herunterladen. Neben der aktuellen Ausgabe finden Sie dort auch das Archiv der OV-Info mit interessanten Meldungen aus der Geschäftsstelle. Des Weiteren haben Mitglieder dort die Möglichkeit, die OV-Info zu abonnieren.

Weiterlesen …