Gute Nacht

Herzlich willkommen bei OV A11!

Amateurfunk – das Tor zur Welt


Der Empfang von Aussendungen des Amateurfunkdienstes ist in Deutschland jedermann gestattet. Die aktive Teilnahme am Amateurfunkdienst, d.h. der Betrieb eines Senders, ist an eine Zulassung gebunden.

Das Amateurfunkzeugnis erwirbt man durch eine Prüfung bei der nationalen Fernmeldeverwaltung, in Deutschland der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen.

Damit unterscheidet sich der Amateurfunkdienst von diversen Funkanwendungen für Jedermann [CB-Funk], die ohne Prüfung genutzt werden dürfen.

Vy 73 es 55
Peter Adelmann, DG2GPA


Die nächsten Termine

OV-Abend

Datum 22. November 2019
Zeit 20:00 Uhr
Ort Stadtteil- und Familienzentrum Oststadt, Grimmelshausenstraße 30, 77654 Offenburg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 24. November 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 01. Dezember 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Meldungen des DARC

Für Details und zum "Weiterlesen" müssen Sie sich auf der Homepage des DARC e.V. einloggen.

WRC19: Weiterbehandlung von 50 MHz vorerst gestoppt

| A11 > DARC > RSS

Entgegen der Annahme, dass nach der Zustimmung des Komitees C4 am 12. November für eine neue 50-MHz-Zuweisung dann auf höherer Ebene am folgenden Tag die formelle Absegnung in einer folgenden Plenarsitzung erfolgt, wurde die Weiterbehandlung zunächst gestoppt. Grund dafür ist, dass in den Fußnoten zu dieser Zuweisung ein Gebiet im Nahen Osten gelistet ist, was nicht Vollmitglied der ITU ist. Dieser Konflikt bedarf nun einer Lösung durch die Konferenzleitung bzw. den Generalsekretär der ITU. Viele andere Themen sind ebenfalls nicht abgeschlossen.   Die vielen Vorschläge, bestimmte Themen auf die Tagesordnung der folgenden WRC23 bzw. WRC27 zu setzen, führten zu langatmigen Diskussionen in den verschiedenen Arbeitsgruppen: Jede Verwaltung oder regionaler Zusammenschluss (z.B. CEPT) versucht, seine zustimmende oder auch ablehnende Haltung dazu in den Dokumenten wiederzufinden. Noch ist die Zahl der vorgeschlagenen Tagesordnungspunkte zu groß, was viel kommende Arbeit für die ITU bedeuten würde. Letztendlich hilft hier der zeitliche Druck (die WRC endet am 23.11.), einen Kompromiss zu finden. Die Plenarsitzungen in der letzten Woche werden endgültig darüber entscheiden. Darüber berichten Ulrich Müller, DK4VW, und Bernd Mischlewski, DF2ZC, vom DARC-Referat Frequenzmanagement.    

Steffen Schöppe, DL7ATE, zum Ehrenmitglied ernannt

| A11 > DARC > RSS

Der ehemalige Vorsitzende Steffen Schöppe, DL7ATE, (im Bild links) ist am heutigen letzten Versammlungstag zum Ehrenmitglied des DARC e.V. ernannt worden. Die Auszeichnung nahm der neue Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG, vor. Sichtlich überrascht nahm OM Schöppe, diese Anerkennung für seine Leistungen im DARC e.V. entgegen.   „Ihr habt mich in den letzten 15 Jahren vermutlich selten so sprachlos erlebt. Ich danke Euch für diese Ehre. Ich habe Euch schon ‚angedroht‘, weiter dabei zu bleiben. Ich will meine Arbeit im DARC nicht beenden. Ich bleibe weiter Pro Mitglied“, führte DL7ATE aus. OM Schöppes Laufbahn im DARC e.V. reicht weit zurück. Er war Jugendleiter, stellvertretender Distriktsvorsitzender Berlin (D) und aktiv im Bereich ARDF. In den DARC-Vorstand wurde DL7ATE am 13. November 2004 gewählt.

Ergebnisse der Anträge

| A11 > DARC > RSS

Am heutigen Sonntag wurde die Mitgliederversammlung fortgesetzt. Gegen 10.30 Uhr kam die Versammlung nun auch an den Punkt, an welchem alle Abstimmungsergebnisse zu den Anträgen vorlagen. Im einzelnen: Folgende Anträge hat die Versammlung angenommen: 10A (Nachtragshaushalt 2018), 16C in Fassung Neu-Neu (§13, Ziff. 1-3, Ziff 5.6. 8.9.,11), 16D (Versammlung Amateurrat), 16E (Änderung Sockelbetrag), 16F (Beitragstabelle), 17A (Diskussion über Selbstständige OVs/Gruppen), 17C (Richtlinien Vorstand), 18A (Haushalt 2020). Abgelehnt hat die Mitgliederversammlung den Antrag 16B (Länge der Wahlperiode OVVs auf 5 Jahre). Die Anträge 17B (Debatte über das Mittel des Ausschlussverfahrens) und 16A (Satzung §7, Mitgliedschaft) wurden von den Antragstellern zurückgezogen. Die letzten Tagesordnungspunkte befassten sich mit Terminen für das Jahr 2020, Vorträgen u.a. zur Demografie im DARC sowie der allgemeinen Aussprache.