Guten Abend

Herzlich willkommen bei OV A11!

Amateurfunk – das Tor zur Welt


Der Empfang von Aussendungen des Amateurfunkdienstes ist in Deutschland jedermann gestattet. Die aktive Teilnahme am Amateurfunkdienst, d.h. der Betrieb eines Senders, ist an eine Zulassung gebunden.

Das Amateurfunkzeugnis erwirbt man durch eine Prüfung bei der nationalen Fernmeldeverwaltung, in Deutschland der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen.

Damit unterscheidet sich der Amateurfunkdienst von diversen Funkanwendungen für Jedermann [CB-Funk], die ohne Prüfung genutzt werden dürfen.

Vy 73 es 55
Peter Adelmann, DG2GPA


Die nächsten Termine

Früh­schoppen

Datum 27. Dezember 2020
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 03. Januar 2021
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 10. Januar 2021
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Meldungen des DARC

Für Details und zum "Weiterlesen" müssen Sie sich auf der Homepage des DARC e.V. einloggen.

Über 4.600 Ehrenamtliche engagieren sich für den Amateurfunk

| A11 > DARC > RSS

Die Mitarbeiter der DARC-Geschäftsstelle nehmen den Internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember zum Anlass, sich bei den engagierten Mitgliedern ganz herzlich für die geleistete Arbeit zu bedanken. Ohne das Engagement, die Mitarbeit und die Kreativität vieler aktiver Funkamateure würde unser Verband nicht bestehen. Dafür unser "Herzlicher Dank"! Im DARC e.V. gibt es momentan insgesamt 6.077 vergebene Ämter, die sich auf 4.605 Ehrenamtliche aufteilen. In den Ortsverbänden, Distrikten, Referaten und Stäben vor Ort packen engagierte Mitglieder beherzt und uneigennützig an, ohne etwas dafür zu erwarten. Auf vielen verschiedenen Ebenen begeistern sie andere Menschen von der Faszination Amateurfunk, pflegen das Clubleben, schützen die Frequenzen und betreuen die Funkamateure vor Ort. Sie leisten wertvolle Arbeit für die Gemeinschaft und sichern die Zukunft des Amateurfunks in Deutschland.

Versand der Urkunden und Nadeln für die Ehrung der Mitglieder

| A11 > DARC > RSS

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle haben die Urkunden und Ehrennadeln für die Jubiläen der Mitglieder im nächsten Jahr (25, 40, 50, 60, 70 und 80 Jahre Mitgliedschaft im DARC e.V.) an die Ortsverbände und Distrikte verschickt. In diesem Jahr werden die Nadeln – auch aus ökologischen Gründen – in einer neuen Verpackung geliefert. Insgesamt erhalten in 2020 über 2.000 Funkamateure eine Auszeichnung für ihre Treue zum Verein.   Die Distriktsvorsitzenden haben auf der Mitgliederversammlung entschieden, welche Ehrungen sie persönlich vornehmen möchten. Diese wurden separat an den Distrikt geschickt.

Siggi Becker, DK2YL, mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet

| A11 > DARC > RSS

Nach mehr als zehnjähriger Tätigkeit als YL-Referentin im Distrikt Saar (Q) wird Siggi Becker, DK2YL, Ihr Amt zum Jahresende zur Verfügung stellen. Die Weihnachtsfeier des OV Völklingen (Q05) am 1. Dezember war genau der richtige Rahmen, ihr für die Arbeit im Distrikt und für den DARC in den zurückliegenden Jahren ganz herzlich zu danken. Der Distriktsvorsitzende Eugen Düpre, DK8VR, gratulierte mit Urkunde und Goldener Ehrennadel des DARC und würdigte ihre Arbeit und ihre Aktivitäten mit einer kleinen Ansprache. „Durch ihre sympathische Art ist sie eine Botschafterin für den Amateurfunk“, führte DK8VR unter anderem aus. Neben den zahlreichen Ausstellungen und Messen, an denen Siggi in den zurückliegenden Jahren mit dabei war oder auch selbst organisierte, sind es auch die YL-Expeditionen und Aktivierungen unter den Rufzeichen TM57YL, HB88YL, TM64YL und OM88YL, die sie als Operatorin tatkräftig unterstützt hat. Zu den Gratulanten gehörten neben den zahlreichen OV-Mitgliedern auch der DV von Rheinland-Pfalz, Hartmut Schäffner, DF3UX, mit XYL Susi, DO4SUS, die ein Blumenpräsent überreichten. (Foto: Hubert Schäfer, DJ8VH)