Gute Nacht

Herzlich willkommen bei OV A11!

Amateurfunk – das Tor zur Welt


Der Empfang von Aussendungen des Amateurfunkdienstes ist in Deutschland jedermann gestattet. Die aktive Teilnahme am Amateurfunkdienst, d.h. der Betrieb eines Senders, ist an eine Zulassung gebunden.

Das Amateurfunkzeugnis erwirbt man durch eine Prüfung bei der nationalen Fernmeldeverwaltung, in Deutschland der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen.

Damit unterscheidet sich der Amateurfunkdienst von diversen Funkanwendungen für Jedermann [CB-Funk], die ohne Prüfung genutzt werden dürfen.

Vy 73 es 55
Peter Adelmann, DG2GPA


Die nächsten Termine

OV-Abend

Datum 22. November 2019
Zeit 20:00 Uhr
Ort Stadtteil- und Familienzentrum Oststadt, Grimmelshausenstraße 30, 77654 Offenburg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 24. November 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 01. Dezember 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Meldungen des DARC

Für Details und zum "Weiterlesen" müssen Sie sich auf der Homepage des DARC e.V. einloggen.

Der DARC e.V. hat einen neuen Vorstand

| A11 > DARC > RSS

Auf der Mitgliederversammlung hat der Amateurrat einen neuen Bundesvorstand gewählt. Wahlleiter Wolfhard Eidenmüller, DO5WE, lagen 67 abgegebene Stimmen und 3 Enthaltungen für das Amt des Vorsitzenden vor. Christian Entsfellner, DL3MBG, wurde mit 41 Stimmen zum Vorsitzenden gewählt. Werner Bauer, DJ2ET, konnte sich mit 26 Stimmen nicht als Vorsitzender durchsetzen, stand aber für den zweiten Wahlgang als weiterer Vorstandskandidat zur Verfügung.   Nach der Wahl des ersten Vorsitzenden ergriff Steffen Schöppe, DL7ATE, das Mikrofon und gab als nun scheidender Vorsitzender nochmals einen Rückblick auf seine Amtszeit. Die Versammlung dankte im für seinen langjährigen Einsatz für den Club und zollte ihm eine gefühlt kaum endende Standing-Ovation. Im nächsten Wahlgang musste der Amateurrat über die Besetzung der weiteren Vorstandsämter befinden. Zunächst musste darüber abgestimmt werden, ob drei oder vier Ämter zu besetzen seien. Die Versammlung sprach sich mit 36 zu 34 Stimmen für die Wahl von vier weiteren Vorstandsmitgliedern aus. Der Distriktsvorsitzende Thüringen, Roland Becker, DK4RC, fasste es  zusammen: „Die Arbeit, die geleistet werden muss, ist viel ...“. Ergebnis: Werner Bauer, DJ2ET; Ronny Jerke, DG2RON, und Ernst Steinhauser, DL3GBE, wurden im ersten Wahlgang zu den weiteren Vorstandsmitgliedern gewählt. Kandidat Thomas von Grote, DB6OE, erreichte die nötige Anzahl an Stimmen im ersten und auch im zweiten Wahlgang nicht. Somit musste der AR nun darüber befinden, wie mit dem unbesetzten vierten Amt zu verfahren sei. Einstimmig wurde ein Beschluss herbeigeführt, dass der DARC-Vorstand nun aus drei weiteren Mitgliedern bestehe und bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt wieder auf vier erhöht werden könnte. Keine Änderung gibt es bei der Besetzung der Amateurratssprecher. Heinz Mölleken, DL3AH, bleibt Amateurratssprecher und Peter Kern, DL1EIP, sein Stellvertreter.

Mitgliederversammlung mit Wahl des Vorstandes

| A11 > DARC > RSS

Die Mitgliederversammlung des DARC e.V. findet heute und morgen in Baunatal statt. Um 9 Uhr hat die Tagung mit der gemeinsamen Beratung der vorliegenden Anträge begonnen. Insbesondere die Wahl des neuen Vorstandes auf Bundesebene zieht großes Interesse der Mitglieder auf sich. Der Vorsitzende Steffen Schöppe, DL7ATE, stellt sich, nach 15 Jahren Vorstandschaft, nicht erneut zur Wahl. Folgende Kandidaten wurden vom Amateurrat vorgeschlagen: Für das Amt des DARC-Vorsitzenden Werner Bauer, DJ2ET, und Christian Entsfellner, DL3MBG; für den Vorstand Ernst Steinhauser, DL3GBE; Ronny Jerke, DG2RON, und Thomas von Grote, DB6OE, sowie DJ2ET und DL3MBG. Weiterhin steht die Wahl des Amateurratssprechers und seines Stellvertreters auf der Agenda. Als AR-Sprecher kandidieren Heinz Mölleken, DL3AH, und Marcus Goth, DL7BMG. Für den Stellvertreterposten haben sich zur Wahl aufgestellt: Peter Kern, DL1EIP; Roland Becker, DK4RC, und Gisela Dohmen, DL9DJ. Die Versammlung am Samstag und Sonntag ist öffentlich für Mitglieder. Auf der DARC-Webseite sind die Anträge im Mitgliederbereich unter https://www.darc.de/der-club/vo-ar/mitgliederversammlung-amateurrat/ veröffentlicht.

Zugang zu 70 MHz, Hamnet für Klasse E

| A11 > DARC > RSS

In einem Schreiben an die Bundesnetzagentur bittet der Runde Tisch Amateurfunk (RTA) erneut um einen zeitlich befristeten Zugang zum 70-MHz-Bereich sowie um die Nutzungsmöglichkeit für Hamnet auf dem 13-cm- und 6-cm-Band auch im Jahr 2020 zu ermöglichen. „Der RTA hat großes Interesse daran, die weitere experimentelle Nutzung dieses Frequenzbereichs allen Funkamateuren zugänglich zu machen und im Rahmen einer erneuten Duldungsregelung diesen für Ausbreitungsversuche besonders interessanten Frequenzbereich zu nutzen“, begründet der RTA seinen Antrag an die BNetzA zum 4-m.Band. Speziell am Hamnet nehmen oft auch jüngere Funkamateure teil, „die oftmals noch nicht über eine Amateurfunkgenehmigung der Klasse A verfügen und daher zu diesen Amateurfunkbändern keinen Zugang haben“, so der RTA in seinem Antrag zur Duldungsregelung. Das Schreiben des RTA ist als Vorstandsinformation auf der DARC-Webseite veröffentlicht unter https://www.darc.de/nachrichten/vorstandsinformationen/.