Guten Abend

Herzlich willkommen bei OV A11!

Amateurfunk – das Tor zur Welt


Der Empfang von Aussendungen des Amateurfunkdienstes ist in Deutschland jedermann gestattet. Die aktive Teilnahme am Amateurfunkdienst, d.h. der Betrieb eines Senders, ist an eine Zulassung gebunden.

Das Amateurfunkzeugnis erwirbt man durch eine Prüfung bei der nationalen Fernmeldeverwaltung, in Deutschland der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen.

Damit unterscheidet sich der Amateurfunkdienst von diversen Funkanwendungen für Jedermann [CB-Funk], die ohne Prüfung genutzt werden dürfen.

Vy 73 es 55
Peter Adelmann, DG2GPA


Die nächsten Termine

Früh­schoppen

Datum 24. November 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 01. Dezember 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Weihnachtstreff A11 + Z26

Datum 06. Dezember 2019
Anlagen
Infos

Weitere Informationen hierzu kommen zu gegebener Zeit ;-)

Meldungen des DARC

Für Details und zum "Weiterlesen" müssen Sie sich auf der Homepage des DARC e.V. einloggen.

16 Medaillen für das DARC-Team

| A11 > DARC > RSS

Das Peilsport-Team des DARC war bei der diesjährigen IARU-Region-1-Meisterschaft (Europameisterschaft) überdurchschnittlich erfolgreich. Rund um das 1500 m hoch gelegene slowenische Wintersportzentrum Rogla gewannen die deutschen Teilnehmer 16 Medaillen, darunter dreimal Einzel-Gold und dreimal Team-Gold. Erfolgreichste DARC-Starterin war Galina Krassowizkaja in der Damen-Altersklasse W60 mit zweimal Einzel-Gold, Mannschafts-Gold und Mannschafts-Silber. Besonders anspruchsvoll war das Peilen in den Wettbewerben auf 144 MHz, wo sich am letzten Tag die beiden W21-Damen Dianora Herashchenko (Gold) und Kathrin Berse (Bronze) auf dem Podest platzierten und auch Mannschaftsgold sicherten. Zwei Tage zuvor hatten bereits die Damen in den Altersklassen W35, W50 und W60 auf 144 MHz Einzel- und Mannschaftsmedaillen errungen. Bei den Herren sorgten Jens Henneberg, DL8UAN (Bronze 3,5 MHz, M50) und Kai Pastor, DGØYT (Bronze Sprint, M40) für Überraschungen. Die 22. IARU-Region-1-Meisterschaft fand von 2. bis 8. September 2019 statt. Der Veranstalter zählte 335 Teilnehmer aus 28 Ländern. Für den DARC gingen 29 Teilnehmer an den Start, darunter drei Jugendliche. Weitere Informationen gibt es auf https://ardf.darc.de und http://ardf2019.hamradio.si/.

Nächste RADIO DARC-Sendung zu den Angriffen auf das 2-m-Band

| A11 > DARC > RSS

In der kommenden Sendung von RADIO DARC wird ein ausführliches Interview mit DARC-Vorstandsmitglied Christian Entsfellner, DL3MBG, ausgestrahlt. DL3MBG berichtet über den französischen Vorschlag einer neuen Frequenzzuweisung für AFM-Dienste im 2-m-Band der Funkamateure. Wie dieser Tagesordnungspunkt letztendlich vom Tisch gebracht werden konnte, warum er für den Amateurfunk so gefährlich war und welche Rolle hierbei die Amateurfunkverbände und die Bundesnetzagentur spielten, das erfahren die Hörerinnen und Hörer in der nächsten Sendung am Sonntag, den 8.09., 11:00 Uhr MESZ auf 6070 kHz.Weitere Infos zu RADIO DARC erhalten Sie unter: https://www.darc.de/nachrichten/radio-darc/    

64. UKW-Tagung Weinheim

| A11 > DARC > RSS

Vom 6. bis 8. September findet die 64. UKW-Tagung Weinheim statt. Veranstaltungsbeginn ist am Freitag mit einem Ham-Fest auf dem Clubgelände DLØWH. Schon jetzt sind zahlreiche Camper auf der Wiese eingetroffen. Der Samstag wartet mit einem großen Vortragsprogramm, einer Amateurfunkausstellung und Funkflohmarkt in der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, Multring 76–78 in 69469 Weinheim auf. Das Vortragsprogramm beginnt ab 9.15 Uhr, das Tagungsgelände ist bereits vorher zugänglich, siehe Veranstaltungswebseite. Die geplanten Vorträge befassen sich u.a. mit den Themen Page für Funkruf mit Zusatzfunktionen im IOT, Beobachtung der Wasserstofflinie bei 21 cm, der Entwicklung eines Phasenschieber-Vollbrückenwandlers im Kilowatt-Bereich, Gainblock-Empfänger für 5,8 GHz mit SDR-Auswertung und GPS-Frequenzstabilisierung oder auch der Leistungsmessung mit logarithmischen Detektoren. Für den Zutritt zum Tagungsgelände wird ein Kostenbeitrag von 8 € erhoben. Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt. Am Samstagabend trifft man sich erneut bei DLØWH. Die Veranstaltung endet dort mit dem Brunch am Sonntag ab 10 Uhr, wobei auch eine Tagungsnachlese mit Kofferraumflohmarkt auf dem Programm steht. Zur Tagung wird wie jedes Jahr ein Selbstbauwettbewerb angeboten, dessen Ausschreibung auf der Tagungswebseite nachzulesen ist. Die UKW-Tagung wird vom gemeinnützigen Funkamateur Club Weinheim (FACW) e.V. und dem OV Weinheim (A20) auf ehrenamtlicher Basis veranstaltet. Aktuelle Infos gibt es auf www.ukw-tagung.org.