Guten Morgen

Herzlich willkommen bei OV A11!

Amateurfunk – das Tor zur Welt


Der Empfang von Aussendungen des Amateurfunkdienstes ist in Deutschland jedermann gestattet. Die aktive Teilnahme am Amateurfunkdienst, d.h. der Betrieb eines Senders, ist an eine Zulassung gebunden.

Das Amateurfunkzeugnis erwirbt man durch eine Prüfung bei der nationalen Fernmeldeverwaltung, in Deutschland der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen.

Damit unterscheidet sich der Amateurfunkdienst von diversen Funkanwendungen für Jedermann [CB-Funk], die ohne Prüfung genutzt werden dürfen.

Vy 73 es 55
Peter Adelmann, DG2GPA


Die nächsten Termine

OV-Abend

Datum 28. Juni 2019
Zeit 20:00 Uhr
Ort Stadtteil- und Familienzentrum Oststadt, Grimmelshausenstraße 30, 77654 Offenburg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 30. Juni 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 07. Juli 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Meldungen des DARC

Für Details und zum "Weiterlesen" müssen Sie sich auf der Homepage des DARC e.V. einloggen.

Längstwellensender SAQ geht am 30. Juni auf Sendung

| A11 > DARC > RSS

Anlässlich des jährlichen Alexanderson-Tages wird der historische Maschinensender im schwedischen Grimeton am 30. Juni wieder aktiviert. Sie Sendungen erfolgen unter dem Rufzeichen SAQ auf 17,2 kHz. Es erfolgen zwei Sendungen. Für die erste um 11 Uhr Lokalzeit (09:00 UTC) beginnt die Aufwärmphase um 10.30 Uhr Lokalzeit (08:30 UTC). Die zweite Sendung erfolgt um 14.00 Uhr Lokalzeit (12:00 UTC) mit einer vorherigen Aufwärmphase um 13.30 Uhr (11:30 UTC). Beide Sendungen kann man live über YouTube verfolgen: https://www.youtube.com/channel/UC-83S-l9JKD1iuhsXx3XQ3g?sub_confirmation=1. Für die Übermittlung von Rapporten hat man ein neues Online-Formular eingerichtet: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSfEqs76tldb-fIdWwF1NJjkMKkefE9loOyaT7SjInZIe1-6dQ/viewform. QSL-Karten können auch via SM-Büro oder direkt geschickt werden an: Alexanderson Association, Radiostationen, Grimeton 72, SE-432 98 Grimeton, Sweden. Unter dem Rufzeichen SK6SAQ ist man parallel auf 7,035 MHz in CW, 14,035 MHz in CW oder 3,755 MHz in SSB QRV. Vor Ort ist das Museum von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Die Grimeton Radiostation gehört zum UNESCO Kulturerbe.

CQ DL-Sprechstunde am DARC-Stand

| A11 > DARC > RSS

Sie wollen ein Manuskript für das Amateurfunkmagazin CQ DL einreichen? Sie haben eine spannende Geschichte, die Sie mit anderen über die CQ DL teilen möchten und wissen nicht, was es alles zu beachten gibt? Auf der HAM RADIO haben Sie die Möglichkeit, die CQ DL-Redakteure persönlich zu treffen und Fragen zu klären. Sie können uns am Freitag und Samstag von 16 bis 17 Uhr und am Sonntag von 14 bis 15 Uhr am Stand der DARC-Geschäftsstelle in der Halle A1 (Stand-Nr. A1-280) treffen. Gern nehmen wir auch zu veröffentlichende Manuskripte, z.B. auf USB-Stick entgegen. Die übrige Zeit sind wir für Sie auf der Messe unterwegs. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch.

Amateurfunk-Satelliten werden von der ISS ausgesetzt

| A11 > DARC > RSS

Aktuell werden drei BIRDS-3-Satelliten [1] mit Amateurfunk-Nutzlast von der Internationalen Raumstation ISS im Weltraum ausgesetzt. Die BIRDS-3-Konstellation umfasst CubeSats aus drei Ländern: Es handelt sich um Nepals ersten Satelliten „NepaliSat-1“; „Uguisu“ aus Japan und Sri Lankas erster Satellit „Raavana-1“. Die Hauptaufgabe der BIRDS-Konstellation besteht darin, Kurznachrichten über Baken auf 435,375 MHz bereitzustellen. Die Nachrichten sind per se zwar verschlüsselt, der Amateurfunkgemeinde steht aber eine öffentlich zugängliche kostenlose Software zum Decodieren der Nachrichten auf der BIRDS-3-Website zur Verfügung [2]. Funkamateure, die eine der Nachrichten erfolgreich empfangen haben, werden auf der BIRDS-3-Website [2] benannt und erhalten eine BIRDS-3-QSL-Karte. Über YouTube kann man das Aussetzen der Satelliten verfolgen [3]. Die Satelliten wurden am 11. April innerhalb einer Cygnus-Versorgungsmission zur ISS gebracht. Darüber berichtet die ARRL auf ihrer Webseite. Links [1] https://birds3.birds-project.com/ [2] http://birds3.birds-project.com/document/amateur/ [3] https://www.youtube.com/watch?v=rrw3cMw10nQ