Guten Morgen

Herzlich willkommen bei OV A11!

Amateurfunk – das Tor zur Welt


Der Empfang von Aussendungen des Amateurfunkdienstes ist in Deutschland jedermann gestattet. Die aktive Teilnahme am Amateurfunkdienst, d.h. der Betrieb eines Senders, ist an eine Zulassung gebunden.

Das Amateurfunkzeugnis erwirbt man durch eine Prüfung bei der nationalen Fernmeldeverwaltung, in Deutschland der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen.

Damit unterscheidet sich der Amateurfunkdienst von diversen Funkanwendungen für Jedermann [CB-Funk], die ohne Prüfung genutzt werden dürfen.

Vy 73 es 55
Peter Adelmann, DG2GPA


Die nächsten Termine

Früh­schoppen

Datum 25. August 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 01. September 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 08. September 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Meldungen des DARC

Für Details und zum "Weiterlesen" müssen Sie sich auf der Homepage des DARC e.V. einloggen.

DAØHQ sagt „Danke“!

| A11 > DARC > RSS

Die IARU-Kurzwellen-Weltmeisterschaft war, trotz schwieriger Bedingungen, wieder ein gelungener Contest. Allein im Distrikt Thüringen (X) betrieb man vier Standorte für die deutsche HQ-Station: Ilmenau, Horschlitt, bei Mühlberg und auf dem Wetzstein. Das Team von DAØHQ bedankt sich bei allen YLs und OMs für die mit ihnen geführten QSOs. Im Log stehen gut 18 000 QSOs, welche gut 18 Mio. Punkte wert sind. Genauere Zahlen sollen in Kürze auf www.da0hq.de veröffentlicht werden. Am 12. Juli begrüßte man zudem ein Kamerateam des MDR-Thüringen in Ilmenau, an der Clubstation DFØHQ. Der Bericht wurde im Thüringen-Journal des MDR-Thüringen am 13. Juli ab 19 Uhr sowie in MDR-AKTUELL ab 19.30 Uhr gesendet und ist in der Mediathek des Senders zu finden: https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video-319062.html. Weiterhin waren Berichte am Freitag (12.7.) Vormittag und am Sonntag (14.7.) Nachmittag im MDR Radio Thüringen zu hören. (Quelle: Thüringen Info 7/19)

Fritz Markert, DM2BLE, silent Key

| A11 > DARC > RSS

Mit großem Bedauern hat der DARC e.V. vom Tod seines verdienten Mitglieds Fritz Markert, DM2BLE, erfahren. Er ist am 8. Juli im Alter von 80 Jahren gestorben. DM2BLE wurde auf der HAM RADIO im Jahr 2017 der Horkheimer Preis für seine Verdienste im Bereich der Selbsterklärung nach BEMFV verliehen. Der DARC-Vorsitzende Steffen Schöppe, DL7ATE, ehrte ihn damals mit den Worten: „Du hast neben den Antennenbibliotheken seit 1999 mehr als 2300 BEMFV-Anzeigen für Funkamateure erstellt und darüber hinaus mit unermüdlichem Einsatz Funkamateure in EMVU-Fragen beraten und bei strittigen Fragen selbst Kontakt zur BNetzA aufgenommen“. DM2BLE hatte sich weiterhin in großem Maße in die Entwicklung des Programms Watt32 vom DARC und des Watt-Wächters der BNetzA eingebracht. Für die Software Watt-Wächter stellte DM2BLE 400 neue Nahfeldberechnungen für abgewinkelte Antennenformen zur Verfügung. In den vergangenen Jahren beschäftigte er sich mit dieser Software intensiv und übermittelte mehr als 30 Stellungnahmen an die herausgebende Bundesnetzagentur. Der DARC verliert ein sehr engagiertes Mitglied und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Korrektur der EMV-Beiträge

| A11 > DARC > RSS

Mit der Zehnten Verordnung zur Änderung der Frequenzschutzbeitragsverordnung vom 7. Juni 2019 wurden die EMV-Beiträge für die Beitragsjahre 2015 und 2016 neu berechnet und damit die durch die neunte Verordnung zur Änderung der Frequenzschutzbeitragsverordnung veröffentlichten EMV-Beiträge korrigiert. Darüber berichtet eine aktuelle Vorstandsinformation, die Sie nach Login auf der DARC-Webseite unter www.darc.de/nachrichten/vorstandsinformationen/ lesen können.   9. Änderungsverordnung TKG EMVG Summe Für das Jahr 2015 Amateurfunkdienst 6,87 € TKG, 24,59 € EMVG, Summe 31,46 €* Für das Jahr 2016 Amateurfunkdienst 7,97 € TKG, 18,92 € EMVG, Summe 26,89 €* Summe 58,35 €* 10. Änderungsverordnung TKG EMVG Summe Für das Jahr 2015 Amateurfunkdienst 6,87 € TKG, 16,87 € EMVG, Summe 23,74 €* Für das Jahr 2016 Amateurfunkdienst 7,97 € TKG, 13,20 € EMVG, Summe 21,17 €* Summe 44,91 €* (* Diese Berechnung gilt für eine Bezugseinheit und den gesamten beitragsrelevanten Zeitraum vom 01.01.2015 bis 31.12.2016.) Dazu hat den Runden Tisch Amateurfunk (RTA) folgende Meldung der Bundesnetzagentur erreicht: „Die Frequenzschutzbeiträge für die Beitragsjahre 2015 und 2016 wurden erstmals im Jahr 2017 durch die neunte Verordnung zur Änderung der Frequenzschutzbeiträge veröffentlicht. Aufgrund von damals laufenden Gerichtsverfahren wurde von einer Erhebung zunächst abgesehen. Diese Gerichtsverfahren wurden im 1. Quartal 2019 beendet. Die Verfahren wurden vor dem Verwaltungsgericht Köln, dem Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen und dem Bundesverwaltungsgericht geführt. Das Ergebnis ist, dass die – gesetzlichen Grundlagen zur Erhebung von Frequenzschutzbeiträgen (FS-Beiträge), – die Frequenzschutzbeitragsverordnung (FSBeitrV), – die Zuordnung der Aufwände mittels Aufwandserfassung, – die Verrechnungssystematik der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) der BNetzA – sowie das Kalkulationsverfahren gerichtlich bestätigt sind. Nur im Rahmen der EMV-Beiträge bedarf es einer Anpassung innerhalb der Kalkulation. Aufgrund der Rechtsprechung und den Erkenntnissen aus diesen Verfahren hat die Bundesnetzagentur die EMV-Beiträge für die Beitragsjahre 2015 und 2016 neu kalkuliert und durch die zehnte Verordnung zur Änderung der Frequenzschutzbeiträge angepasst und veröffentlicht. Somit entsprechen die Beiträge für die Beitragsjahre 2015 und 2016 den gesetzlichen An-forderungen und den Vorgaben der Gerichte. Da eine Erhebung dieser Beitragsjahre noch nicht stattgefunden hat, bedarf es keiner etwaigen Rückzahlung.“ Der DARC e.V. und der Runde Tisch Amateurfunk bedanken sich ganz herzlich bei der BNetzA für die Klarstellung der neuen Beiträge. Die Bundesnetzagentur wird im Laufe des Jahres 2019 die Beiträge für die genannten Jahre festsetzen und die Beitragsbescheide versenden.