Guten Abend

Herzlich willkommen bei OV A11!

Amateurfunk – das Tor zur Welt

Der Empfang von Aussendungen des Amateurfunkdienstes ist in Deutschland jedermann gestattet. Die aktive Teilnahme am Amateurfunkdienst, d.h. der Betrieb eines Senders, ist an eine Zulassung gebunden.

Das Amateurfunkzeugnis erwirbt man durch eine Prüfung bei der nationalen Fernmeldeverwaltung, in Deutschland der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen.

Damit unterscheidet sich der Amateurfunkdienst von diversen Funkanwendungen für Jedermann [CB-Funk], die ohne Prüfung genutzt werden dürfen.

Vy 73 es 55
Peter Adelmann, DG2GPA


Die nächsten Termine

Früh­schoppen

Datum 23. Dezember 2018
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 30. Dezember 2018
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Früh­schoppen

Datum 06. Januar 2019
Zeit 10:45–13:00 Uhr
Ort Landgasthaus Krone, Hauptstraße 28, 77799 Ortenberg
Auf Google Maps direkt anzeigen

Meldungen des DARC

Für Details und zum "Weiterlesen" müssen Sie sich auf der Homepage des DARC e.V. einloggen.

FCC: LED-Werbetafeln entsprechen nicht den gesetzlichen Vorschriften

| A11 > DARC > RSS

Seit März dieses Jahres hat die US-Regulierungsbehörde FCC 21 Vergleichsvereinbarungen mit Unternehmen abgeschlossen, die nicht konforme LED-Schilder vermarktet haben. Diese Vergleiche führten zu Geldbußen von rund 850.000 US-Dollar. Ziel ist es, die Einhaltung der Gesetze in Zukunft sicherzustellen. Die Einhaltung der FCC-Zulassung und der Vermarktungsregeln für Geräte ist von entscheidender Bedeutung. Denn Hochfrequenzemissionen der Schildern können zu schädlichen Störungen führen. Funkdienste sollten nach Angaben der FCC ungehindert kommunizieren können. Darüber berichtet die VERON auf ihrer Webseite. (tnx fer info DF5JL)

Update zu Es'hail-2

| A11 > DARC > RSS

Am 15. November 2018 startete der Satellit Es'hail-2 mit Amateurfunk-Transpondern vom Kennedy Space Center in den USA. Zurzeit befindet er sich noch in einem temporären „Slot“ im geostationären Orbit, etwa bei 24° Ost. Seine endgültige Position wird der Satellit auf 26° Ost einnehmen. Einige Funkamateure haben bereits Signale von Es'hail-2 gehört – dabei handelt es sich um die Engineering-Bake. Noch während der nächsten 1 bis 2 Monate werden in dem temporären geostationären Orbit die Feinabstimmung und umfangreiche In-Orbit-Tests (IOT) durchgeführt, um nicht mit anderen Satelliten in der Nähe zu interferieren. Sobald dies erledigt ist, driftet der Satellit langsam zur Endposition und wird dort stationiert. Die Prüfung und Eröffnung der beiden AMSAT-DL-Transponder erfolgt nach dem Abschluss der IOT-Phase. Bis Signale aus 26° Ost zu empfangen sind, müssen sich die Funkamateure noch ein wenig gedulden. Umfangreiche Informationen zu Es'hail-2 liefert die neue CQ DL, die am 14. Dezember den DARC-Mitgliedern zugestellt wird, und fortlaufend auch die AMSAT-DL auf ihrer Webseite: https://amsat-dl.org/.    

Veranstalter verzeichneten am Mittag bereits 1.900 Besucher

| A11 > DARC > RSS

"Ich bin sehr zufrieden und konnte bereits zur Mittagsstunde fast 2.000 Besucher zählen", freut sich Siegfried Pausewang, DJ5QZ. Der Vorsitzende des DAT e.V. hat mit seinem Team über 500 Tische für ideelle und kommerzielle Aussteller vorbereitet und blickt nun zufrieden auf die Veranstaltung. Die 48. Auflage des Dortmunder Amateurfunkmarktes findet derzeit in der Westfalenhalle 6 statt und lockt zahlreiche Funkamateure und Technikbegeisterte nach Dortmund. Neben dem Amateurfunkmarkt findet an diesem Tag auch ein Notfunk-Symposium statt, an dem sich die Feuerwehr der Stadt Dortmund, das Technische Hilfswerk, die Interessengruppe notfunk.ruhr sowie der Ortsverband Dortmund des DARC (O05) beteiligen. Getreu dem Motto des Amateurfunkmarktes "Von Funkamateuren für Funkamateure" treffen sich viele OM und YLs am YL-Stand, um sich auszutauschen (Bild: DO7PR) Weitere Informationen zum Dortmunder Amateurfunkmarkt auch unter http://dat-do.loose-kamen.de/dat.htm.